Entscheidung ist „richtig und gut"


Die Direktorin der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb), Dr. Anja Zimmer, bewertet die Entscheidung des Landtages Brandenburg zur Förderung des Satellitenprojektes als „richtig und gut“.

In der folgenden Pressemitteilung der mabb heißt es dazu weiter:

Der Landtag des Landes Brandenburg hat im Rahmen eines Nachtragshaushaltsgesetzes beschlossen, die Verbreitung von Lokalfernsehen über Satellit zu fördern. In diesem Zusammenhang stellt der Landtag der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) Mittel zur Verfügung, um den Satellitenkanal BB-MV-Lokal-TV für Brandenburger Sender weiter zu betreiben. BB‐MV‐Lokal‐TV ist ein Gemeinschaftskanal lokaler Programmveranstalter aus Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. „Die Entscheidung des Landtags für die Unterstützung von Lokal-TV ist aus unserer Sicht richtig und gut“, so mabb-Direktorin Dr. Anja Zimmer. „Denn lokale Medieninhalte müssen die Menschen erreichen und der Satellit ist für lokales Fernsehen für eine Übergangszeit nach wie vor wichtig. Gleichzeitig steigt auch die Zahl der Haushalte, die ihr Fernsehprogramm über Internet, also SmartTV empfangen.“

SmartTV ist eine Chance für lokales Fernsehen

Die Ergebnisse der von der mabb in Auftrag gegebenen und von der INFO GmbH durchgeführten Funkanalyse 2017 belegen, dass für Lokalfernsehen die Verbreitung über Satellit weiterhin von Relevanz ist. Im Land Brandenburg liegt der Anteil der Satelliten-Haushalte bei 53 Prozent. Der Satellit ist hier trotz eines Rückgangs um gut fünf Prozent seit 2015 also weiterhin der bedeutendste Empfangsweg. Aktuell verfügen bereits 35 Prozent der Brandenburger Haushalte über ein SmartTV, ein Anstieg um 67 Prozent binnen zwei Jahren. Das deutliche SmartTV-Wachstum eröffnet den lokalen TV-Sendern einen zusätzlichen kostengünstigen Weg zum Zuschauer.

Lokal-TV-Portal ist eine zukunftsweisende Lösung

Vor dem Hintergrund der Chancen, die die Verbreitung über SmartTV für lokales Fernsehen bedeutet, hat der Medienrat der mabb den Einstieg in das Lokal-TV-Portal der Bayerischen Medien Technik (bmt) beschlossen. Aktuell sind über das Portal bundesweit bereits mehr als 60 Lokalfernsehsender verfügbar. Es wird über einen Satellitenkanal signalisiert und bietet den Zuschauerinnen und Zuschauern auf einer modernen, klar strukturierten Oberfläche Zugang zu Lokal-TV-Angeboten an ihrem SmartTV. Portal und Programminhalte werden dabei über Internet im HbbTV-Standard bereitgestellt. Lokalfernsehen aus Berlin und Brandenburg kann damit auch in Zukunft über Satellit gefunden und als Livestream oder Mediathek abgerufen werden.